Consortium Vocale Oslo

Das Consortium Vocale ist das männliche Vokalensemble der Kathedrale von Oslo, Norwegen. Seit 1998 widmet es sich unter der Leitung von Alexander M. Schweitzer dem Studium des gregorianischen Chorals, wobei es seine Interpretation auf den Befund der ältesten Handschriften stützt. Liturgische und konzertante Auftritte führten das Ensemble, das mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet wurde, in zahlreiche Länder Europas und Skandinaviens. Es erschienen bislang die CDs „Laus mea
Dominus“ (2002), Exaudiam eum“ (2007), “Vultum tuum” (2008), “Resurrexi” (2013) “Salvum me fecit” (2016), Historia Sancti Olavi (2016) und Mirabilia fecit Dominus (2016).

Consortium Vocale Oslo: Mats Bergstrøm, Hans Borchgrevink, Steinar Echholt,
Alf Howlid, Andrew Smith, Pål Strøm, Lars Brusletto Sveen, und Kjell Viig.
Alexander M. Schweitzer, Dirigent
Aufnahmen

Alexander Markus Schweitzer ist ein Theologe und Musiker, der sich seit Mitte der 1980er Jahre dem Gregorianischen Choral widmet. Er ist Absolvent der AISCGre (Internationale Gesellschaft für Studien des Gregorianischen Chorals) Kurse und studierte am Päpstlichen Institut für Kirchenmusik in Rom und mit Prof. J.B. Göschl in München.
Über 25 Jahre unterrichtete Schweitzer Gregorianische Ensembles in verschiedenen Ländern Europas und in China. Mit dem Consortium Vocale Oslo arbeitet er regelmäßig seit 1998. Er ist Mitglied in internationalen Jurys und hat mehrere internationale Preise gewonnen.
Schweitzer unterrichtet Gregorianischen Choral in Deutschland, Italien und in der Schweiz. Seit 1999 ist er Mitglied der AISCGre Melodierestitutionsgruppe und im Internationalen Vorstand der AISCGre.